Termine für die Reno Trophy 2018

Reno Racer aufgepasst: Die Termine für die Reno Trophy 2018 stehen nun fest. Bitte vormerken, damit ihr keinen Wettbewerb verpasst!

Dieses Jahr sollen die Reno Races immer eintägig ausgetragen werden, damit die Teilnehmer nicht zwangsläufig für die Wettbewerbsteilnahme eine Übernachtung einplanen müssen. Wir hoffen, das neue Konzept ermöglicht es wieder mehr Modellfliegern bei diesen spannenden Wettbewerben mitzumachen. Los geht’s am 5. Mai bei uns in Ronneburg.

Hier die Übersicht über alle Reno Race Termine der Saison:

5. Mai 2018 Saisonauftakt beim MBC Hanau-Ronneburg
(Am 6. Mai ist Pylon Workshop geplant, an dem optional teilgenommen werden kann)
30. Juni 2018 2. Saisonwettbewerb beim Modellflugsportverein Albatros e.V. Gütersloh
1. September 2018 3. Saisonwettbewerb beim 1. Modellbauclub Flieden e. V.
29. September 2018 Saisonabschluss beim MBC Hanau-Ronneburg

Die Termine sind bereits in unserem Online-Kalender eingetragen.

DMFV versendet Kenntnisnachweis jetzt auch im handlichen Scheckkartenformat

Der DMFV hat uns zum Jahresbeginn mit einer erfreulichen Nachricht überrascht: Der seit Oktober 2017 obligatorische Kenntnisnachweis musste bisher in Papierform mitgeführt werden, damit er auf Verlangen der Luftfahrtbehörde oder der Polizei vorgezeigt werden kann.

Zukünftig wird es den Kenntnisnachweis auch im praktischen Scheckkartenformat geben. Verknitterte Papiere im Senderkoffer gehören damit der Vergangenheit an. Und das Beste ist: Die Karte wird unaufgefordert auch an alle Mitglieder versendet, die den Kenntnisnachweis in der Vergangenheit schon erworben hatten.

Noch besser wäre natürlich, wenn der Kenntnisnachweis gleich in der DMFV Mitgliedskarte mit enthalten wäre, da diese zwecks Versicherungsnachweis ja ohnehin mitgeführt werden muss. Aber gut, sehen wir das als eine weitere Optimierungsmöglichkeit für’s nächste Jahr. Auf jeden Fall ist das schon mal besser als die Papierlösung.

Alles weitere direkt in der  Veröffentlichung des DMFV.

 

 

Abfliegen 2017

Das Jahr geht dem Ende entgegen und die Saison für unser Hobby endet traditionell mit dem Abfliegen. So auch dieses Jahr: Ende Sommerzeit = Ende Flugsaison! Da möchte am liebsten jeder dabei sein und so war auch an diesem Samstag der Zuspruch wieder entsprechend.

Gemeinsames, gemütliches Fliegen war angesagt und all das Equipment, das hierfür geeignet schien, war mitgebracht: Ob Eddie, Stratos oder einfach nur was Spaß macht, spielte dabei keine Rolle. Auch für die Fuchsjagd war man gerüstet und manche Modelle lauerten förmlich auf ihren Einsatz. Doch es sollte anders kommen!

Wie lautet doch ein alter Fliegerspruch: Die Hälfte seines Fliegerlebens verbringt der Pilot mit warten auf besseres Wetter! Und leider hatte der Wetterbericht diesmal Recht: Ab Nachmittag kräftiger Wind. Da handelt man halt besser getreu dem Motto: Steht der Windsack stramm im Wind, die Modelle besser am Boden sind!

Nur wenige wagten sich in die Luft. Doch der Mut wurde letztlich nur mit einer „ultimativen Tageslandung“ honoriert. Aber das ist nicht besonders schlimm, ein Kung Fu ist ja schnell repariert. Und den Sicherheitszaun brauchten wir auch nicht, diesmal tat’s der Acker!

Beim Aufwärmen mit Kaffee und Kuchen in der Hütte, einem gemütlichen Plausch oder diversen Fachsimpeleien fand der Nachmittag seinen Ausklang. Jenen, die mit einer Kuchenspende und dem Kaffee (mal wieder) einen Beitrag leisteten, sei an dieser Stelle nochmals gedankt. Alles in Allem ein schöner Saisonausklang. Nächstes Fliegen dann Sonntags in der Halle.

Und an dieser Stelle sei auch nochmals erinnert: Am 3.11.2017 ist Jahreshauptversammlung! Und wir hoffen, dass wir bis dahin auch wissen, an welchem Tag wir unser Weihnachtsessen (voraussichtlich wieder im Restaurant Lug in’s Land in Steinheim) haben können.

Kenntnisnachweispflicht gemäß Luftverkehrsordnung (LuftVO)

Die am 7. April 2017 in Kraft getretene neue Luftverkehrsordnung (LuftVO) fordert von den Modellfliegern ab 1. Oktober 2017 unter bestimmten Umständen einen sogenannten Kenntnisnachweis. Dieser bescheinigt dem Inhaber, Kenntnis über die Grundlagen der Anwendung und die Navigation von Flugmodellen, die einschlägigen rechtlichen Grundlagen und die örtliche Luftraumordnung zu haben.

Der Kenntnisnachweis ist gemäß § 21a Abs. 4 LuftVO vorgeschrieben wenn

  • außerhalb von Modellfluggeländen mit Aufstiegserlaubnis oder auf einem Modellfluggelände mit Aufstiegserlaubnis aber ohne Flugleiter  geflogen wird
  • und das Flugmodell ein Abfluggewicht von mehr als 2 kg hat
  • oder wenn über 100 Meter Höhe geflogen wird (auch bei Modellen mit weniger als 2 kg Abfluggewicht)

Gemäß der Aufstiegserlaubnis des MBC Hanau-Ronneburg benötigen alle aktiven Mitglieder den Kenntnisnachweis, um der Form gerecht zu werden und auch mit nur zwei aktiven Fliegern (ohne Flugleiter) und/oder als Flugleiter ihr Hobby auszuüben. Der Vorstand des MBC Hanau-Ronneburg fordert daher alle aktiven Mitglieder dazu auf, den Kenntnisnachweis bis 1. Oktober 2017 zu erbringen, da sonst ab diesem Datum nicht mehr am Flugbetrieb teilgenommen werden kann. Eine Kopie des Kenntnisnachweises ist beim Schriftführer per E-Mail einzureichen. 

Zum Erwerb des Kenntnisnachweises muss an einer Online-Schulung teilgenommen werden. Dabei werden die wichtigsten Rechtsfragen für Modellflieger in kurzen Videos und einem beschreibenden Text erläutert. Die Themen entsprechen in etwa dem Inhalt einer Flugleitereinweisung. Zu jedem Abschnitt muss dann eine Kontrollfrage beantwortet werden. Aber keine Angst, „durchfallen“ gibt es nicht. Bei Bedarf wird die falsch beantwortete Frage so oft wiederholt, wie dies nötig sein sollte. Es wird also jeder seinen Kenntnisnachweis erwerben können. Nach Angaben des DMFV dauert die Online-Schulung ca. 60 Minuten. Wie das im Detail geht, erklärt der DMFV auch in einem Video.

Erworben werden kann der Kenntnisnachweis unter folgendem Link: 

https://kenntnisnachweisonline.dmfv.aero/

Die Kosten für den Erwerb des Kenntnisnachweises belaufen sich auf 26,75 € (25 € + Mehrwertsteuer) und der Nachweis ist 5 Jahre gültig. Die Kosten für den Kenntnisnachweis werden weder vom MBC Hanau-Ronneburg, noch vom DMFV erhoben, sondern sind eine Gebühr, die von der Luftfahrtverwaltung für die Ausstellung des Kenntnisnachweises veranschlagt wurde.

MBC sehr erfolgreich beim heimischen Reno Race

Am 24. und 25. Juni 2017 wurde das zweite Rennen der diesjährigen Reno-Trophy auf dem Fluggelände des MBC Hanau-Ronneburg ausgetragen. An den beiden Tagen sollten wieder viele Freunde des schnellen Fliegens auf ihre Kosten kommen. Bei diesem Wettkampf starten in jedem Rennen drei Piloten ihre Modelle und fliegen einen durch zwei Pylone markierten Rundkurs. Wer diesen als erster zehnmal umrundet hat, gewinnt den Durchgang. Details zum Reglement finden sich auf unserer Reno-Race Themenseite.

Diesmal hatten sich zehn Teilnehmer für die EF1-Klasse sowie drei Teilnehmer für die ARF-Klasse in Ronneburg eingefunden. Nach dem Aufbau der Zeitnahmeanlage und dem Pilotenbriefing konnten die ersten Rennen etwa um 10:30 Uhr gestartet werden.

Gentlemen, you have a race!
Die ersten Läufe am Samstagvormittag waren noch das Aufwärmprogramm für die Piloten. Doch je später es wurde, desto kürzer und knapper wurden die Rennzeiten. Am Nachmittag waren die Teilnehmer dann voll im Rennfieber und gaben getreu dem Motto „Go fast, turn left!“ buchstäblich alles um auf die vorderen Plätze zu kommen. Leider forderte dies auch seinen Tribut. Ein EF1-Teilnehmer musste wegen technischen Problemen vorzeitig aus dem Rennen ausscheiden. Für zwei weitere EF1-Piloten bedeutete ein spektakulärer mid-air Crash das vorzeitige Aus für den Wettbewerb.

Hektik in der Startvorbereitungsphase
Die verbliebenen Teilnehmer lieferten sich dann am Sonntagvormittag bis in die Finalrunden erbitterte Kämpfe. Am Ende standen insgesamt fünf MBC-Mitglieder auf den Siegertreppchen und drei konnten Pokale entgegennehmen. Ralf Born setzte sich gegen seine zwei Konkurrenten in der ARF-Klasse durch und nahm den Gold-Pokal mit nach Hause. Sieger im EF1-Gold-Rennen war Björn Köster. Das Silber-Rennen entschied Dietmar Fieseler für sich und Dietmar Morbitzer erreichte Bronze.

Ergebnisse der ARF-Klasse:

  1. Born, Ralf – 23 Punkte – 5 Siege
  2. Krause, Andreas – 14 Punkte – 0 Siege
  3. Gutay, János – 21 Punkte – 2 Siege

Ergebnisse der EF1-Klasse:

  1. Köster, Björn – 31 Punkte – 7 Siege
  2. Gutay, János – 27 Punkte – 4 Siege
  3. Schultheis, Jan – 27 Punkte – 5 Siege
  4. Fieseler, Dietmar – 27 Punkte – 3 Siege
  5. Kämmerling, Hermann – 23 Punkte – 0 Siege
  6. Born, Ralf – 25 Punkte – 4 Siege
  7. Morbitzer, Dietmar – 22 Punkte – 3 Siege
  8. Bötcher, Hansjörg – 5 Punkte – 0 Siege
  9. Krause, Andreas – 3 Punkte – 0 Siege
  10. Schacht, Stefan – 3 Punkte – 0 Siege

Wir danken allen unseren aktiven Helfern für die gute Unterstützung, ohne die so ein gut organisiertes Wettkampf-Wochenende gar nicht durchführbar wäre! Die Reno Trophy besteht 2017 aus drei Wettkämpfen. Das dritte Rennen findet am 16. und 17. September beim FMC Albatros 1979 in Sintfeld statt. Je nach Interesse kann noch ein vierter Wettkampf durchgeführt werden. Als Austragungsort wird aktuell über Bielefeld nachgedacht.

Weitere Impressionen in der Slideshow: